DELTA-Scan Früherkennung unseres „ZellWohlgefühls"
Logo Hoebinger
Mit dem quantenphysikalischen DELTA-Scan erfassen wir die Frequenzmuster unseres Energiekörpers, um vorzeitig und somit präventiv Disharmonien in den Zellfunktionen zu erfassen und ausbalancierende Maßnahmen zu setzen.


DELTA-Scan

stellt eine Momentaufnahme unseres Zell-Leistungszustandes im Energiekörper dar. Dies bietet uns die Möglichkeit, Kommunikation mit unserem Gesamtsystem zu führen. Oft liegen in uns bereits Resonanzen zu krankmachenden Schwingungsfeldern vor, noch bevor diese sich körperlich zeigen. Durch regelmäßige Kontrolle können wir früh Disharmonien feststellen und ausbalancieren.


SCIO
zeigt unsere dynamischen, elektrischen Resonanzfelder auf. Somit also jene Bereiche, die wahrscheinlich Ungleichgewicht in uns herstellen und ermöglicht uns dieses mit rein physikalischen Schwingungen auszubalancieren.


DELTA-Scan und SCIO
zeigen durch ihre vernetzte Arbeitsweise krankheits-verursachende Zusammenhänge verschiedener Körperbereiche auf. Dies ist dann entscheidend, wenn in manchen Bereichen keine Symptome vorliegen, aber trotzdem von diesen die Ursache einer Energieblockade ausgeht. Hier können oft nicht erkannte Zusammenhänge aufgedeckt und dann gezielt von ärztlicher Seite zur Anamnese herangezogen werden. Gerade bei sogenannter „Untherapierbarkeit“ können SCIO und DELTA-Scan sehr hilfreich sein.


Unsere Arbeit mit diesen Geräten ist kein Ersatz für medizinische Versorgung und Beratung. Wenn Sie an einer Krankheit leiden oder Medikamente brauchen, ist ein Arzt zu konsultieren. Unsere Arbeit stellt keinen Ersatz für medizin. Betreuung dar.